SOCIAL IMPACT INVESTMENTS

… FÜR EINE BESSERE ZUKUNFT

Social Impact Investing (englisch für Investieren, das sich an der sozialen Wirkung orientiert) ist die etwas andere Art der Geldanlage. Social Impact Investments können weit mehr leisten als traditionelle nachhaltige Anlagestrategien, denn sie bieten eine doppelte Rendite. Die wirkungsvollen Anlagen erfüllen nicht nur die finanziellen Interessen eines Investors, sondern haben zudem positive Auswirkungen auf die Gesellschaft und/oder Umwelt. Darüber hinaus korrelieren sie meist nur gering mit traditionellen Anlageklassen und können Risiken eines Portfolios abfedern.

Impact Investing ist ein recht junges Anlagefeld und der Zugang für Investoren teilweise noch immer schwierig. Eine Ausnahme bietet die Mikrofinanz, die sich mittlerweile zu einer etablierten Anlageklasse entwickelt hat. Mit dem IIV Mikrofinanzfonds, der 2011 als erster Mikrofinanzfonds in Deutschland aufgelegt wurde, bieten wir privaten und institutionellen Anlegern die Möglichkeit, eine stetige moderate Rendite zu erwirtschaften und sich gleichzeitig sozial zu engagieren. Informieren Sie sich über den IIV Mikrofinanzfonds. Neben Mikrofinanz sind wir auf Investitionen in Projekte aus den Bereichen Erneuerbare Energien (dezentrale Projekte), Förderung nachhaltiger Agrar- und Forstwirtschaft, Sozialunternehmen sowie Social Bonds spezialisiert. Anlagemöglichkeiten in diesen weiteren Bereichen bestehen derzeit ausschließlich für institutionelle Kunden.

NEWS

21.11.2016

IIV Mikrofinanzfonds seit dem 1. November 2016 wieder geöffnet
Der IIV Mikrofinanzfonds investierte im Oktober in unverbriefte Darlehensforderungen in Höhe von 36 Millionen USD in El Salvador, Kambodscha, Ecuador und in der Mongolei. Der Fonds wurde am 1. August 2016 für drei Monate für Neuanlagen geschlossen, um einen weiteren schnellen Anstieg des Fondsvolumens und damit eine hohe Liquiditätsquote zu verhindern. Seit dem 1. November 2016 ist der IIV Mikrofinanzfonds wieder für Neuanlagen geöffnet.

26.10.2016

Interview mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung

In einem Interview für die Hannoversche Allgemeine Zeitung beschreibt Edda Schröder die tägliche Arbeit mit ihrem Invest in Visions-Team bei der Finanzierung von Mikrofinanzinstituten. Lesen Sie mehr dazu im Artikel "Kleines Geld mit großer Wirkung" vom 26. Oktober 2016 der HAZ.

10.11.2016

Monatsbericht 10/2016
Im Oktober konnte der IIV Mikrofinanzfonds Kredite in Höhe von 36 Millionen USD an Mikrofinanzinstitute in El Salvador, Kambodscha, Ecuador und in der Mongolei vergeben. In der R-Klasse lag die Performance bei 0,39% Prozent und in der I-Klasse bei 0,43% Prozent. Damit erreicht der Fonds seit Auflegung im Oktober 2011 eine Rendite von 2,37% Prozent p.a. in der R- Klasse und 2,85% Prozent p.a. in der I-Klasse. Unter anderem wurden gebildete Rückstellungen in Höhe von 50% für ein Mikrofinanzinstitut in Tadschikistan im Oktober wieder aufgelöst werden.

27.09.2016

Monatsbericht 08/2016
Im Monat August lag die Wertentwicklung für den IIV Mikrofinanzfonds bei 0,09 Prozent in der R-Klasse und 0,14 Prozent in der I-Klasse. Damit erreicht der Fonds seit Auflegung im Oktober 2011 eine Rendite von 2,39 Prozent p.a. in der R-Klasse und 2,88 Prozent p.a. in der I-Klasse. Die etwas schwächere Performance ergibt sich u.a. aus vorgenommenen Rückstellungen für ein Darlehen an ein Mikrofinanzinstitut in Aserbaidschan. Positiv ist, dass der Fonds im August für dieses Institut bereits 228.000 USD auf Basis eines zwischen allen internationalen Darlehensgebern abgestimmten Restrukturierungsvertrags erhalten hat. Im August konnte der IIV Mikrofinanzfonds Kredite in Höhe von 6 Millionen USD an Mikrofinanzinstitute in Tadschikistan, Kambodscha, Georgien und El Salvador vergeben.