Mikrokredite halfen Martha Lisseth Castellon Cerda beim Aufbau einer Lebensgrundlage in ihrer Heimat

Martha Castellon Cerda, auch genannt Lisseth, ist eine dreifache Mutter aus Nicaragua und kennt den Wert von harter Arbeit und Ausdauer.

In der Vergangenheit waren Lisseth und ihr Mann gezwungen nach Costa Rica zu ziehen, um einen Arbeitsplatz zu finden. Während ihrer Zeit dort arbeitete sie in einer Bar, in einem Restaurant und für die costaricanische Regierung. Lisseth und ihr Mann träumten jedoch davon, ihre Kinder in Nicaragua großzuziehen. Als sie genug Geld gespart hatten, zogen sie zurück nach Nicaragua. Seit zehn Jahren betreibt Lisseth nun eine Bäckerei.

Jeden Morgen beginnen sie und ihr Mann um sechs Uhr mit Backen und schließen das Geschäft nicht vor 21 Uhr. Das Brot, das produziert wird, verkaufen sie an Einzelpersonen und Händler. Auch bei harter Konkurrenz durch andere Bäckereien zeichnet sich Lisseths Geschäft durch qualitativ hochwertige Produkte und unermüdliche Arbeitsbereitschaft aus. Diese bewundernswerte Arbeitsethik, gepaart mit der Unterstützung mehrerer FINCA-Kredite, hat es Lisseth ermöglicht, ihr Unternehmen auszubauen und ihrer Familie eine bessere Zukunft zu bieten.

Lisseths Bäckerei hat nicht nur das Leben ihrer Familienmitglieder, sondern auch das anderer Menschen in ihrer Gemeinde und darüber hinaus verbessert. Ihr Unternehmen hat Arbeitsplätze für mehrere Personen geschaffen, darunter vier Vollzeitbeschäftigte sowie viele andere SaisonarbeiterInnen aus den umliegenden Gemeinden.

Aufgrund des Erfolgs ihrer derzeitigen Bäckerei plant Lisseth innerhalb eines Jahres einen zweiten Standort zu eröffnen.
Ihr Erfolg motiviert sie, sich jeden Tag für die Zukunft ihrer Kinder einzusetzen. Sie hofft, dass ihre Kinder dadurch eine hoffnungsvolle Zukunft mit finanzieller Sicherheit haben werden; etwas, mit dem sich alle Eltern identifizieren können.

„Der Traum meiner Kinder ist es, dass sie an der Universität studieren und eine professionelle Berufsausbildung beschreiten können. Ich glaube, dass ich ihnen den Weg dafür bereitet habe".