Time to Discuss 2021

Ist die Welt noch zu retten?

Was kann Impact Investing dazu beitragen?

11. November 2021

Jugend-Kultur-Kirche Sankt Peter, Frankfurt am Main

Corona hat die Welt durcheinandergewirbelt, vieles in Frage gestellt, einige Trends beschleunigt und  den Fokus verändert. Vor der Pandemie oftmals als Randthema diskutiert, ist Impact Investing jetzt in den Mittelpunkt vieler Investitionen gerückt.

Seien Sie dabei! Wir blicken in die Vergangenheit sowie in die Zukunft und versuchen für die Gegenwart zu lernen. Wir diskutieren den Impact, den wir als Investor:innen auf die Menschen in den Entwicklungs- und Schwellenländern haben können und welche Möglichkeiten sich präsentieren.

Diskutieren Sie mit uns diese spannenden Themen und gewinnen Sie durch unsere Referent:innen neue Einblicke. Natürlich können Sie sich selbst einbringen und mitdiskutieren.

Die dann geltenden Hygienebestimmungen werden selbstverständlich umgesetzt.

Bei Fragen rund um die Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Susanne Kischel: 069 204 34 11 11 oder Susanne.Kischel@Investinvisions.com

AGENDA:

Start 15.00 Uhr:  Begrüßung Edda Schröder

15.15-15.35 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Volker Mosbrugger

15.35-15.55 Uhr: Vortrag Rebecca Freitag

15.55-16.45 Uhr: Kaffeepause

16.45-17.05 Uhr: Vortrag Matthias Horx

17.05-17.25 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Christian Klein

17.25-18.25 Uhr: Diskussionsrunde mit allen Referent:innen

18.25-18.30 Uhr: Abschlussworte Edda Schröder

18.30 Uhr: JUBILÄUMSFEIER

                                           15 Jahre Invest in Visions                                                  

                                                                               10 Jahre IIV Mikrofinanzfonds

REFERENT:INNEN

Von 2017 bis 2019 gab Rebecca Freitag als Jugenddelegierte bei den Vereinten Nationen der jungen Generation eine Stimme. Bei den unterschiedlichsten Akteuren warb sie für die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele. Bei Ministerien, Innovationskongressen, Unternehmen und Workshops für Jugendliche hat sie Menschen für eine nachhaltige Zukunft begeistert. Sie gründete zudem die Plattform All in for Climate Action, über die junge Leute Petitionen zum Klimaschutz starten können. 1,5 Millionen Unterstützenden aus 90 Ländern verschaffte sie so Gehör beim UN-Klimagipfel 2019.

Inzwischen hat Rebecca Freitag an der Humboldt-Universität Berlin ihren Master in Umweltwissenschaften gemacht. Als Research Associate an der Hochschule Potsdam konzipiert sie derzeit einen interdisziplinären und praxisnahen Online-Kurs zum Thema nachhaltige Entwicklung. Er soll nicht nur einen Zugang und Überblick über dieses Themenfeld geben, sondern am Ende auch zu eigenen Projekten in der Region und an der Hochschule führen, also direkt zum Umsetzen animieren. 

In ihren Vorträgen spricht Rebecca Freitag über das, woran sie glaubt: Eine gerechte Welt, in der die Bedürfnisse aller Menschen berücksichtigt und die Grenzen unseres Planeten respektiert werden. Ihre Leidenschaft fesselt das Publikum, macht neugierig und inspiriert die Zuhörer, selbst ins Handeln zu kommen.

Schon als technikbegeisterter Junge in den 60-er Jahren interessierte sich Matthias Horx für die Geheimnisse der Zukunft. Nach einer Laufbahn als Journalist und Publizist entwickelte er sich zum einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher des deutschsprachigen Raums. Er veröffentlichte 20 Bücher, von denen einige zu Bestsellern wurden. Er gründete Deutschlands wichtigsten futuristischen Think-Tank, das Zukunftsinstitut mit Hauptsitz in Frankfurt und Wien.

Er steht für eine Futurologie, die nicht jeder Angst oder jedem Technik-Hype hinterherrennt, sondern den Bewusstseinswandel mit einbezieht. „Zukunft entsteht, wenn wir die Welt aus der Perspektive des Morgen betrachten – und unser Geist die Verbindungen zwischen Gegenwart und Zukunft verspürt!“


Als leidenschaftlicher Europäer pendelt er zwischen London, Frankfurt und Wien, wo er seit 2010 mit seiner Familie das „Future Evolution House” bewohnt.

Christian Klein ist Professor für Sustainable Finance an der Universität Kassel und bundesweit einer der Vorreiter auf dem Themengebiet „Nachhaltige Finanzwirtschaft“. Bereits vor sieben Jahren, als das Thema Nachhaltigkeit im Finanzwesen noch ein kaum beachtetes Nischen-Dasein führte, stand dieses heute so aktuelle Thema bei Christian Klein ganz oben auf der Agenda.

In seiner Forschungsarbeit beschäftigt Christian Klein sich unter anderem mit der Messung des Beitrags, den nachhaltige Anlageprodukte zur Erreichung der Sustainable Development Goals leisten können und der zugrundliegenden Motivation von Investoren mit nachhaltigem Ansatz. Er ist Mitbegründer der Wissenschaftsplattform Sustainable Finance Deutschland und arbeitet mit seiner Expertise dem Sustainable Finance Beirat der Bundesregierung zu. Seit Mai 2020 ist Christian Klein Mitglied des neu berufenen unabhängigen Nachhaltigkeitsrats der Bayer AG, welcher das Unternehmen in allen Nachhaltigkeitsfragen berät. Weiterhin ist er in mehreren wissenschaftlichen Beiräten verschiedener Sustainable-Finance-Organisationen.

Prof. Dr. Christian Klein ist mittlerweile einer der gefragtesten Referenten zum Thema Sustainable Finance. Bereits 2006 wurde er als „Dozent des Jahres“ an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Augsburg ausgezeichnet. 2008 erhielt er für seine Leistungen in der Lehre den Hohenheimer Lehrpreis. 2009 folgte der Erich-Gutenberg-Preis für Nachwuchswissenschaftler. Christian Klein ist Autor von mehr als 25 Fachveröffentlichungen in renommierten wissenschaftlichen Journals.

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger ist seit 2005 Professor für Paläontologie und Historische Geologie an der Goethe-Universität und war von 2005 bis 2020 Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Letztere ist eine der weltweit bedeutendsten Einrichtungen für Natur- und Biodiversitätsforschung und mit sieben Instituten, drei Museen und rund 850 Mitarbeitern weltweit aktiv. Seit 2018 engagiert sich Volker Mosbrugger ehrenamtlich als Präsident der Polytechnischen Gesellschaft e.V., einer traditionsreichen Frankfurter Bürgergesellschaft, die sich mit ihren sieben Tochter-Instituten zum Ziel gesetzt hat, Bildung zu fördern, Innovation anzuregen und Not zu lindern.

Volker Mosbrugger wurde 1983 an der Universität Freiburg promoviert und habilitierte sich 1989 an der Universität Bonn. In seiner Forschung interessiert er sich insbesondere für die – natürliche und Menschen-gemachte – Dynamik des Erdsystems. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften der Leopoldina und der Acatech, der Deutschen Akademie für Wissenschaft und Technik. Er ist Ehrendoktor der Universität Lyon und Gewinner des Leibniz-Preises der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

MODERATOR

Armin Häberle ist Geschäftsbereichsleiter Wirtschaftsmedien und Mitglied der Geschäftsleitung im F.A.Z.-Fachverlag und verantwortet in dieser Funktion die Angebote von Titeln wie der „Personalwirtschaft“, „wir – das Magazin für Unternehmerfamilien“ und „DIE STIFTUNG“. Zuvor war er verantwortlich für Unternehmensentwicklungsprojekte und war vier Jahre lang verantwortlicher Redakteur für „FINANCE Emerging Europe“. Davor unterstützte er bei der Britischen Investitionsförderung UK Trade & Investment deutsche Unternehmen bei Investitionsprojekten in Großbritannien. Armin Häberle hat Kommunikationswissenschaft, Politik und Volkswirtschaftslehre in München und Sydney studiert sowie Politische Ökonomie an der Central European University (CEU) in Budapest.

Das Abendprogramm für unsere Jubiläumsfeier

Zwei Musiker und ein Schauspieler improvisieren Abendprogramme aus Comedy, Kabarett und jede Menge Livemusik. Deren Shows sind wortgewandt und stimmungsvoll mitsamt herrlicher Unvorhersehbarkeiten und Spielfreude. Die Zurufe des Publikums werden aus dem Stegreif in Szenen, Gedichte und Lieder verwandelt.

DIE MUSIKPOETEN – ein ziemlich spontanes Trio aus Michael Bibo, Marek Herz und Adriano Werner.

 

 

                                                               Anmeldung

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu attraktiven Anlagemöglichkeiten:

info@investinvisions.com
+49 (0) 69 / 20 43 4 11 - 0
Abonnieren Sie unsere Newsletter.
Folgen Sie uns auf LinkedIn.