In den Medien

Wird 2023 zur Achterbahnfahrt? Mikrofinanz als Stabilisator

Mikrofinanzfonds sind 2022 von der ständigen Berg- und Talfahrt verschont geblieben und haben langsam, aber stetig eine positive Rendite erwirtschaften können. Der Mikrofinanz-Bereich hat gezeigt, dass er sich von den anderen Märkten abhebt und eine geringe Volatilität aufweist. Wie geht es 2023 weiter?

Mehr erfahren


Ist Impactwashing das neue Greenwashing?

Um Impactwashing-Vorwürfen zu entgehen, müssen Fonds transparent sein. In einem Artikel von finanzen.net werden Wege aufzeigt, wie eine Irreführung in Bezug auf Impact-Fonds vermieden werden kann.

Lesen Sie weiter


Atlas Stiftungsfinanzen

Im Gespräch mit DIE STIFTUNG für den "Atlas Stiftungsfinanzen" erklärt Edda Schröder, warum Nachhaltigkeit weltweiten Wohlstand braucht und wie Mikrofinanz dabei helfen kann, den Lebensstandard aus eigener Kraft zu verbessern.

Lesen Sie weiter


Im Test: Vier sehr nachhaltige Mikrofinanzfonds

Der IIV Mikrofinanzfonds hat das ECOreporter Nachhaltigkeitssiegel erhalten. Damit ist er eines der ganz wenigen Finanzprodukte, die in Deutschland mit diesem Siegel ausgezeichnet wurden.

Lesen Sie weiter


Mikrofinanz ergreift Chancen, um Chancen zu geben

Mit marktgerechten Renditen den Finanzmarkt gerechter machen. Diese Chance bietet Mikrofinanz: Erhalten Sie Zugang zu Investitionen, die neben stetigen finanziellen Erträgen auch einen positiven Impact auf Gesellschaft und Umwelt haben.

Lesen Sie weiter


IIV Mikrofinanzfonds im Video

Mit Mikrokrediten konnten Anleger schon soziale Ziele verfolgen, bevor es den Begriff Impact Investing überhaupt gab. Aber wie funktionieren Mikrofinanzfonds genau? Welche Rolle können sie in Anlegerportfolios spielen? Und welche Chancen und Risiken sollten Anleger:innen kennen? Edda Schröder erklärt, wie der IIV Mikrofinanzfonds technisch funktioniert und mit welchen Herausforderungen der Mikrofinanzmarkt in den letzten Jahren konfrontiert war.

Mehr erfahren


Das „Missing Middle“ – wie eine Finanzierungslücke den Fortschritt in Schwellenländern ausbremst.

Mikrofinanz ist für Kleinstfirmen in den Entwicklungs- und Schwellenländern oftmals der Schlüssel zum Erfolg. Was passiert aber, wenn diese Betriebe zu kleinen und mittelständischen Unternehmen heranwachsen? Dann fehlt es oft an der Anschlussfinanzierung, da der Finanzbedarf für Mikrofinanzinstitute zu groß und für traditionelle Geschäftsbanken zu gering ist. Diese Unternehmen fallen bei der Finanzierung also in der Mitte hindurch, weshalb sie auch als „Missing Middle“ bezeichnet werden.

Lesen Sie weiter


Mikrofinanz und die SDGs - Was sagt die Wissenschaft?

Können Mikrokredite Armut tatsächlich bekämpfen und verringern? Diese Frage wird seit einigen Jahren intensiv diskutiert und muss differenziert beantwortet werden.

Lesen Sie weiter


Wird 2023 zur Achterbahnfahrt? Mikrofinanz als Stabilisator

Mikrofinanzfonds sind 2022 von der ständigen Berg- und Talfahrt verschont geblieben und haben langsam, aber stetig eine positive Rendite erwirtschaften können. Der Mikrofinanz-Bereich hat gezeigt, dass er sich von den anderen Märkten abhebt und eine geringe Volatilität aufweist. Wie geht es 2023 weiter?

Mehr erfahren


Ist Impactwashing das neue Greenwashing?

Um Impactwashing-Vorwürfen zu entgehen, müssen Fonds transparent sein. In einem Artikel von finanzen.net werden Wege aufzeigt, wie eine Irreführung in Bezug auf Impact-Fonds vermieden werden kann.

Lesen Sie weiter


Atlas Stiftungsfinanzen

Im Gespräch mit DIE STIFTUNG für den "Atlas Stiftungsfinanzen" erklärt Edda Schröder, warum Nachhaltigkeit weltweiten Wohlstand braucht und wie Mikrofinanz dabei helfen kann, den Lebensstandard aus eigener Kraft zu verbessern.

Lesen Sie weiter


Im Test: Vier sehr nachhaltige Mikrofinanzfonds

Der IIV Mikrofinanzfonds hat das ECOreporter Nachhaltigkeitssiegel erhalten. Damit ist er eines der ganz wenigen Finanzprodukte, die in Deutschland mit diesem Siegel ausgezeichnet wurden.

Lesen Sie weiter


Mikrofinanz ergreift Chancen, um Chancen zu geben

Mit marktgerechten Renditen den Finanzmarkt gerechter machen. Diese Chance bietet Mikrofinanz: Erhalten Sie Zugang zu Investitionen, die neben stetigen finanziellen Erträgen auch einen positiven Impact auf Gesellschaft und Umwelt haben.

Lesen Sie weiter


IIV Mikrofinanzfonds im Video

Mit Mikrokrediten konnten Anleger schon soziale Ziele verfolgen, bevor es den Begriff Impact Investing überhaupt gab. Aber wie funktionieren Mikrofinanzfonds genau? Welche Rolle können sie in Anlegerportfolios spielen? Und welche Chancen und Risiken sollten Anleger:innen kennen? Edda Schröder erklärt, wie der IIV Mikrofinanzfonds technisch funktioniert und mit welchen Herausforderungen der Mikrofinanzmarkt in den letzten Jahren konfrontiert war.

Mehr erfahren


Das „Missing Middle“ – wie eine Finanzierungslücke den Fortschritt in Schwellenländern ausbremst.

Mikrofinanz ist für Kleinstfirmen in den Entwicklungs- und Schwellenländern oftmals der Schlüssel zum Erfolg. Was passiert aber, wenn diese Betriebe zu kleinen und mittelständischen Unternehmen heranwachsen? Dann fehlt es oft an der Anschlussfinanzierung, da der Finanzbedarf für Mikrofinanzinstitute zu groß und für traditionelle Geschäftsbanken zu gering ist. Diese Unternehmen fallen bei der Finanzierung also in der Mitte hindurch, weshalb sie auch als „Missing Middle“ bezeichnet werden.

Lesen Sie weiter


Mikrofinanz und die SDGs - Was sagt die Wissenschaft?

Können Mikrokredite Armut tatsächlich bekämpfen und verringern? Diese Frage wird seit einigen Jahren intensiv diskutiert und muss differenziert beantwortet werden.

Lesen Sie weiter


Pressekontakt

Silke Tschorn

Dolphinvest Communications Ltd.
+49 (0) 69 / 33 99 78-17
stschorn@dolphinvest.eu

Susanne Kischel

Invest in Visions GmbH
+49 (0) 69 / 20 43 4 11-11
susanne.kischel@investinvisions.com

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu attraktiven Anlagemöglichkeiten:

info@investinvisions.com
+49 (0) 69 / 20 43 4 11 - 0
Abonnieren Sie unsere Newsletter.
Folgen Sie uns auf LinkedIn.